[Bloggerparade] • Wer bloggt denn da? Das Blogger Q&A – Part 3

Wie, es ist schon wieder ein Monat um? O_O Erzähl mir doch nichts…! Spaß beiseite, Jasmin von jasminslittlelifestyleblogs Bloggerparade Wer bloggt denn da? Das Blogger Q&A geht echt schon in die dritte Runde [: Diesmal dreht sich alles rund um das Thema Food – perfekt für eine Hobbyköchin & -bäckerin wie mich! *sich freudig die Hände reibt* Also schnapp Dir einen kleinen Snack, ich garantiere nicht dafür, wenn Du nach dem Lesen hungrig bist!

Bist Du Fleischesser_in, Vegetarier_in oder Veganer_in & warum?

#werbloggtda - Part 3

Weder noch – dazu möchte ich den Begriff Flexitarier in den Raum werfen. Früher habe ich mich immer als 2/3-Vegetarier bezeichnet, da ich am Liebsten Obst, Gemüse & Hülsenfrüchte in Hülle & Fülle gegessen hab. Fleisch kam bei mir nur auf den Teller, wenn die Qualität dementsprechend passte & ich auch wirklich einen Heißhunger darauf hatte. Erst seit kurzem habe ich den Begriff Flexitarier kennen gelernt & fasst meine Essensgewohnheiten ziemlich gut zusammen :3

Woher nimmst Du Deine Ideen für neue Gerichte?

#werbloggtda - Part 3

Entweder ich stöbere stundenlang auf Pinterest, schmökere in Buchläden oder lass mich von anderen Blogger_innen inspirieren (: Für mich gibt es nichts tolleres, als fremde Kulturen & ihre Gerichte auszuprobieren, da ich offen & hungrig für neue, unbekannte Geschmackskombinationen bin, um meinen Gaumen herauszufordern (;

Was ist Dir bei Deiner Ernährung wichtig?

#werbloggtda - Part 3

Wie oben schon angeteasert, ist mir Vielfalt sehr wichtig. Da ich in einem Raucherhaushalt aufgewachsen bin & da das Haushaltsbudget nicht immer das Größte war, ist es mir jetzt in den eigenen vier Wänden umso wichtiger, das es abwechslungsreich, g’schmackig als auch einigermaßen gesund ist. Also am besten mit frischen Zutaten zu kochen & kaum Fertigprodukte zu verwenden. Natürlich darf’s auch mal eine Sünde sein – wie zum Beispiel Pasta oder selbstgemachte Pizza :9

Hast Du eine Lebensmittelunverträglichkeit?

#werbloggtda - Part 3

Leider ja. Vor einigen Jahren hatte ich eine stressbedingte Laktoseintoleranz, bei der ich den Milchzucker überhaupt nicht vertragen habe. Mittlerweile hat sich das wieder gelegt, da ich Käse dann doch sehr gerne futtere :9 Ich ließ mich von 2, 3 Jahren auf weitere Allergieren austesten & da kam heraus, das ich eine leichte Histamin-Unverträglichkeit habe, aber so lange ich Produkte wie Parmesan, Dauerwurst oder Tomaten nur mit Maß & Ziel esse, ist diese Intoleranz fast nicht der Rede wert (;

Woher beziehst Du Deine Lebensmittel?

#werbloggtda - Part 3

Das ist ganz unterschiedlich! Frische Eier & Gemüse meistens vom Wochenmarkt, Grundnahrungsmittel wie Nudeln oder Fleisch vom Supermarkt. Wenn ich etwas Spezielles suche, dann verlasse ich mich da meist auf den Merkur-Markt, da ich seine große Auswahl hat. Für außergewöhnliche Zutaten liebe ich den Wiener Naschmarkt – das ist besonders böse, wenn die Arbeit nur 5 Minuten zu Fuß entfernt ist (;

Welcher ist Dein liebster Food-Trend 2017?

#werbloggtda - Part 3

Dass langsam das ganze Plastik, um sein Essen für die Arbeit oder Uni einzupacken aus den Regalen der Menschen verschwindet. Genauso wie, dass langsam viele Supermärkte begreifen, dass Produkte auch eine natürliche Eigenverpackung haben & deswegen nicht gefühlte hunderttausend Mal eingepackt werden müssen.

Welche Küche ist Deine liebste und warum? [Italienisch, Asiatisch, …]

#werbloggtda - Part 3

Puuuuh, das ist eine sehr gute Frage! Da ich kein wählerischer Genießer meiner Speisen bin, finde ich so gut wie jede Küche sehr spannend [: Darum muss ich mal wieder sagen, dass dies bei mir sehr situationsabhängig ist & ich mal mehr Gusto auf Pasta & dann wieder asiatisch habe. Also ich könnte mich auf die Schnelle gar nicht entscheiden, haha.

Was ist Dir wichtiger? Regional oder Bio?

kisudoesstuff_.bloggerqa_8

Eine sehr gute, abschließende Frage. Ich finde, dass bis vor ein paar Jahren der Trend hinter Bio enorm war & viele aufgeschrieen haben, dass dies absolut notwenig ist, nachdem Massentierhaltung absolut verpönt ist & sich jede_r das Leid der Tiere zu Herzen nahm. Das kann ich komplett nachvollziehen, allerdings habe ich schon oft die Erfahrung gemacht, dass Bio in manchen Dingen sehr stark nach Marketing schreit, darum ist mir Regional lieber – so kann man die lokalen Bauern unterstützen & braucht nicht teuer importierte Waren kaufen (; Schmeckt auch viel besser, wenn die Speisen keine gefühlten 5.000 Meilen Flug hinter sich haben & sich Bio schimpfen.

 

Na, hungrig auf mehr Lesefutter geworden? Dann würde ich mich freuen, wenn Du mir einen Kommentar hinterlässt – nicht, dass Du vor lauter Heißhunger zum Kühlschrank trippelst & aufs Kommentieren vergisst (; Wenn Du nun [aus welchem Grund auch immer X’D] mehr über mich erfahren möchtest, schau auch bei den anderen Runden der Bloggerparade #werbloggtda oder meinen Kolleg_innen  MelSabinaInaJulianaSarahJuliaMimiMaibeKatrinSandraDeniseMichelle,
TinaJoannaEkuaseTamaraSvenjaKatLenaKatjaFranziTomBiankaIraEve,
Manuela, DianaHelena & Menna vorbei! (:

Solltest Du Lust haben, mal zu schmökern, was ich für Gerichte liebe & ausprobiere, schau auf jeden Fall bei meinem Tag bei kisudoescooking vorbei ❤

In diesem Sinne:
Stay awesome

Advertisements

25 Gedanken zu „[Bloggerparade] • Wer bloggt denn da? Das Blogger Q&A – Part 3

  1. Ein wirklich toller und persönlicher Einblick. Mir ist beim Essen die Vielfalt auch ganz wichtig und auch ich achte auf frische, gute und leckere Produkte. Für mich ist Essen auch viel mehr als reine Nahrungsaufnahme, sondern auch Kulturgut. Wie du es oben auch beschreibst, denn man taucht kulinarisch in die unterschiedlichsten Welten ein.

    Liebste Grüße, Elisa
    http://www.elisazunder.de

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank für Deinen Kommentar, Elisa! ❤

      Da gebe ich Dir absolut Recht! Wenn man schon nicht so viel zum Verreisen kommt, dann sollte man wenigstens die Möglichkeit haben, seine Geschmacksknospen auf die Reise schicken zu können (;

      In diesem Sinne:
      Stay awesome ♡

      Gefällt mir

  2. Hey,
    wirklich schön zu lesen, dass wir uns in einigen Punkten so ähnlich sind! 🙂 Mir gefällt vor Allem deine letzte Antwort!

    Alles Liebe und bis zum nächsten Mal! 🙂
    Jasmin von
    jasminslittlelifestyleblog.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

  3. Danke Dir für den lieben Kommentar! ♥
    Ja, anonym ist vieles leichter – wenn mich Freunde und Bekannte im Real Life auf den Blog ansprechen, ist das ein ganz komisches Gefühl. Irgendwie lebt man ja doch in zwei Welten und wenn die sich dann überschneiden… naja, Du kennst das sicher.

    Ich hab Dich schon gefunden auf Instagram. 😉 Es gibt bei mir dort immer noch ein paar mehr Bilder von den „Shootings“ für den Blog, aber natürlich auch anderes. Und am Wochenende gibts auch mal Stories. 🙂

    Für Dich auch eine schöne Woche mit möglichst viel Glitzer! 💖
    Lucia

    Gefällt 1 Person

    • Gerne gerne, ist ja das Mindeste nach Deiner löblichen Erwähnung ❤

      Jaaaa, das kenn ich sehr gut! Ich war früher auch sehr stark Fandom-Involviert & daher hab ich auch meinen Freundeskreis aus der Szene, seit ich auch beruflich Content-Managerin bin, verschwimmen da eindeutig die Grenzen *lach* Aber ja, ich glaube, dieses Schicksal teilen wir 😀

      Fein, hab ich gesehen, hast gleich einen Follower mehr dazu bekommen :3 Bin schon gespannt auf Deine Storys (:

      Danke Dir, ich fühl mich… angeglitzert? 😀 ❤

      In diesem Sinne:
      Stay awesome ❤

      Gefällt mir

    • Hallo Regine,

      freut mich, dass Dir der Beitrag gefallen hat [: Ja, das ist richtig! Ich muss mich selber noch oft, gerade wenn’s um Plastikfolie geht, an der Nase ziehen & mich strikt dagegen entscheiden! Aber es sind ja die kleinen Dinge, die das Leben ‚plastikfreier‘ machen [:

      In diesem Sinne:
      Stay awesome ♡

      Gefällt mir

  4. Liebe Vic,

    schön mehr von dir zu erfahren! Ich finde es immer interessant zu sehen wer hinter einem Blog steht. Ich bin auch „Flexianerin“ 😉 … esse wenig Fleisch, viel Gemüse und Fisch. Ich achte auf biologische Produkte die gerade Saison haben.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend!
    Verena

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Verena,

      freut mich, dass Dir Bloggerparaden gefallen [: Fisch könnte ich auch kiloweise verputzen, da bin ich ganz bei Dir – von welcher Sorte könntest Du unendlich viel vertragen? (;

      Danke Dir vielmals, Dir auch!
      In diesem Sinne:
      Stay awesome ♡

      Gefällt mir

  5. Sehr schön geschrieben. Flexitarier ist ja wirklich ein lustiges Wort.Ich achte auch meist dass das Fleisch in unserem Haus aus guter Haltung kommt und essen daher nicht so häufig Fleisch, daher passt der Begriff doch ganz gut auch zu mir.
    Es gibt einen Musiker der bekennender Veganer ist. Er wurde mal in einem Interview gefragt wie er das schafft und er beantwortete die Frage mit „I’m a Cheagen, because I cheat“ Er schummelt also hin und wieder. Fand das auch eine ganz lustige Ernährungsidee 🙂
    Liebe Grüße,
    Tama ❤

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Food - Wer bloggt da? Das Blogger Q&A ⋆ weibermomente.de

  7. Flexitarier ist für mich auch ein absolut neuer Begriff 😀 Ich falle da allerdings definitiv nicht drunter ^^
    Das mit dem Plastik hab ich auch schon festgestellt- Ich finds schon krass, dass man gekochte, geschälte Eier kaufen kann, die dann in Plastik verpackt sind. Was für ein Schrott :/

    Grüße
    Nina

    Gefällt 1 Person

    • Haha, ich kannte ihn auch noch nicht allzu lange, aber bei mir trifft das ganz gut zu (;

      Das ist echt bedenklich! Hab mal im Internet gesehen, wie ein [ich nehme an amerikanischer] Supermarkt auch geschälte Orangen verkaufte, die genauso wie Deine erwähnten Eier in Plastik verpackt worden… wenn es doch nur eine andere Möglichkeit gäbe, diese Lebensmittel ‚zu verpacken‘ *mit den Augen roll* @_@

      Schönen Freitag ❤ In diesem Sinne:
      Stay awesome ♡

      Gefällt mir

  8. Deine Beiträge sind immer so toll zu lesen! Ich liebe einfach deinen Schreibstil!
    Zu deinem lieblings Food Trend: ich bin auch extrem froh, dass die Leute endlich begreifen, dass man ohne jeglichen Verpackungsmist auch ziemlich gut leben kann. Ich denke bei den großen Supermärkten wird es noch lange dauern.

    Gefällt 1 Person

    • Danke für Deinen Kommentar, liebe pimelulo, freut mich, dass Dir mein Stil gefällt [:

      Jaaa, das ist wahr! Genauso wie es sich auch in nicht-Lebensmittel-Geschäften das Plastiksackerl vertschüsst… den Dreck braucht echt niemand x_X;

      Hab einen schönen Freitag & in diesem Sinne:
      Stay awesome ♡

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s