[Happiness] • Frag eine Tätowierte. | Part 1

Frag eine Tätowierte | Part 1

Wie Du vielleicht schon erfolgreich mitbekommen hast, hab ich mich Mitte Mai zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder getraut, mich tätowieren zu lassen. Da ich aber ganz schön Bammel hatte & das Erlebnis doch noch recht frisch ist, habe ich in meinem Freundeskreis die Frage verlautbaren lassen, was denn die untätowierte Mehrheit für Fragen an tätowierte Menschen wie mich haben. Da ich mir überlegte, dass diese Fragen vielleicht auch für Dich interessant sind, wollte ich sie in ein mehrteiliges FAQ packen [: Viel Spaß ❤

Welche Prüfung bzw. Ausbildung muss der_die Tätowierer_in haben, dass er_sie tätowieren darf?

Frag eine Tätowierte | Part 1

In Österreich ist die Ausbildung zum_zur Tätowierer_in gesetzlich geregelt: Dafür gibt es die Ausbildung zum_zur Tätowierer_in & Piercer_in. Dies ist ein Lehrgang in dem jeweiligen Fach und die anschließende Befähigungsprüfung, welche der Tattoo Artist erfolgreich absolviert haben muss. Der Lehrgang beinhaltet mind. 97 Unterrichtseinheiten, die entweder über das WIFI oder das BFI angeboten werden.

In Deutschland hingegen gibt es keine gesetzlich geregelte Ausbildung: Tätowierer_innen erlernen ihre Skills entweder über seine_ihre Kolleg_Innen oder bringen es sich autodidaktisch selbst bei.

Wie finde ich den richtigen Tattoo-Artist für mein Wunsch-Motiv?

Frag eine Tätowierte | Part 1

Wenn Du Dich dazu entschieden hast, Deine Haut mit einem Tattoo zu verschönern, dann brauchst Du Dich nur noch für eine_n Tätowierer_in entscheiden: Wenn Du nun genauso unsicher bist, wie ich meinem ersten Tattoo, dann ist guter Rat [meist] nicht teuer. Es gibt drei Varianten den Tattoo Artist fürs Leben … äh quatsch – fürs beste Stück zu finden:

  • Schau nach, welche Tattoostudios in Deiner Nähe sind. Dabei hilft Dir bestimmt das örtliche Telefonbuch in den gelben Seiten weiter.
  • Let me google that for you: Für alle Liebhaber_innen des digitalen Zeitalters lässt dich die amerikanische Suchmaschine nicht im Dunklen tappen & mit den richtigen Keywords verschiedene Studios finden. Heißer Tipp: „Tattoo Studio Deine Stadt“ bzw. „Tattoo Artist Deine Stadt“ hilft hierbei besonders [:
  • Frage Dich bei Deinen [tätowierten (;] Freund_Innen durch. Das ist besonders hilfreich, da sie Dir gleich sagen können, wie die Stimmung in den Studios ist.

Kann jede_r Tätowierer_in ein Motiv nach Wunsch zeichnen? Was, wenn es einem nicht gleich zusagt?

Frag eine Tätowierte | Part 1

Wenn Du erfolgreich einen Tattoo-Artist gefunden hast, dessen Zeichenstil Dir besonders gut gefällt, möchte ich Dir erstmal meinen herzlichen Glückwunsch aussprechen [ : Nun geht es ans Eingemachte: Beim ersten Betreten des Studios & bereits einer ungefähren Idee war es bei mir so, dass ich meine Wunschmotiv dem Tattoo-Studio mitteilte & ich daraufhin einem Artist zugewiesen wurde. Dabei war ich mir bei der zukünftigen Körperstelle bereits sicher, welche es werden soll. Aber auch in Zukunft werde ich bei meinen Ideen berücksichtigen, dass nicht jedes Motiv für jede Körperstelle geeignet ist.

Dabei wurde mir nach dem Ausmachen des zukünftigen Termins [in etwa vier Monaten] & Tätigen der Anzahlung auch noch die E-Mail-Adresse des Studios mitgegeben, um meine Skizze & die ausformulierte Idee nochmals schriftlich festzuhalten. Als ich dann den Termin hatte, schlug mir mein Artist Hannes, das fertig gezeichnete Motiv vor & ich war hellauf begeistert.

Bis auf ein paar Details hat mir das Tattoo sehr gut gefallen & meine Krtik habe ich sofort Hannes mitgeteilt! Denk daran: Es ist Deine Haut & Du musst absolut zufrieden damit sein, wenn Du das Motiv Dein Leben lang tragen möchtest! Der Artist ist Dir überhaupt nicht böse, wenn Dir manche Dinge nicht gefallen, schließlich will er_sie, dass Du auch eine Freude mit dem Tattoo hast [: Wie Du oben siehst, habe ich auch von meinem Entwurf, über die Skizze des Artists bishin zum fertigen Motiv einiges abgeändert & bin jetzt super-super-happy damit ❤

Wie wird man die Angst vorm Tätowieren los?

Frag eine Tätowierte | Part 1

Das ist eine wirklich berechtigte Frage! Denn auch, wenn mein neuer Vogelkäfig bereits mein 2. Tattoo ist, hatte ich wirklich extremen Schiss vorm erneuten Stechen-lassen. Meine Angst war vielleicht nicht ganz unbegründet, da mein allererstes bei manchen Stellen schrecklich vernarbt ist & es bei manchen Konturen einfach zu dick gestochen wurde. Darum hatte ich schon einen gewissen Respekt vor meinem nächsten.

Hannes hat aber auch viel dazu beigetragen, dass ich weniger Angst mehr hatte, genauso wie folgende Gedanken, die ich mir erfolgreich eine Stunde vor meinem Termin „einredete“: Du bist soo cool! Keiner sonst hat dieses Motiv! Dadurch wirst Du individueller & machst die Welt bunter! Klingt zwar vielleicht komisch, half mir aber extrem 😀 Aber auch Hannes habe ich von meiner Angst in Kenntnis gesetzt.

Wichtig ist auch, dass Du am Tag des Tätowierens gut ausgeschlafen bist & genug zum Essen zu Dir genommen hast, da die Prozedur doch ordentlich auf den Kreislauf geht (; Sollte es wirklich hier & da pieksen, halte Deine_n Tätowierer deswegen auf dem Laufenden & nimm Dir etwas zur Ablenkung mit: Das kann alles sein, von einem guten Buch, Fanfictions, Bloggen, ein Plüschtier oder ähnliches sein

An welchen Stellen bleiben Tattoos am schönsten?

Frag eine Tätowierte | Part 1

Wie oben schon angeteasert: Je nach Motiv ist die gewünschte Stelle essentiell, wobei manche Körperstellen weitaus häufiger beansprucht sind als andere. Wenn Du also planst, Dein Tattoo rund um den Handbereich stechen zu lassen, wird das Motiv wahrscheinlich schneller verblassen.

Aber auch bei den Gelenken, der Innenseite der Oberarme &  verschwimmt es schneller oder durch schnelle Gewichtszu- oder -abnahme könnte problematisch sein, da das Bindegewebe der Haut darunter leidet. Wenn Du aber Dein Tattoo schön mit einer Tattoosalbe pflegst & es nicht zu viel Sonne aussetzt [Stichwort Ausbleichen] hast Du bestimmt lange eine Freude damit.

 

So viel zu dem ersten Teil meiner neuen Serie Frag eine Tattowierte. Ist Dir beim Lesen eine oder sogar mehrere Fragen eingefallen, die ich noch nicht beantwortet habe? Stell sie mir in die Comments, schreib mir ein Mail oder frag mich direkt über Instagram, vielleicht kann ich sie Dir auch in einem zukünftigen Beitrag beantworten [: ❤

In diesem Sinne:
Stay awesome

Advertisements

8 Gedanken zu „[Happiness] • Frag eine Tätowierte. | Part 1

  1. Ich finde es echt blöd, dass in Deutschland jeder Hans und Franz tätowieren darf. Letztendlich ist der Ruf des Studios entscheiden für die Wahl des Tätowierers. Da zahle ich lieber ein bisschen mehr und nehme eine längere Wartezeit im kauf, statt ein Leben lang daran erinnert zu werden, dass ich Geld sparen wollte.

    Vielen Dank für diesen Beitrag!

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Katta,
      Ja, Deine Bedenken kann ich absolut nachvollziehen 😵 Fand das auch richtig heftig, wie ich mich in die Thematik eingelesen hab! :/ Weise Entscheidung bezüglich der Wahl des Tattoo-Artists 💜

      Gerne doch [: In diesem Sinne:
      Stay awesome 💜

      Gefällt mir

  2. Ich liebe Tattoos, aber ich darf aus religiösen Gründen keine haben. Was für mich persönlich gut so ist, weil ich Angst vor dem Bereuen habe, ein gewisses Motiv zu tragen. Wir Menschen verändern uns, deswegen spreche ich das an. Als Alternative zeichne ich mir Henna Tattoos. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Mhm, ich verstehe. Ich glaub, Du hast mal auf Deinem Blog geschrieben, dass Du gläubige Muslima bist, oder irre ich mich da? (:

      In Wien gibt es nämlich sogar einen gläubigen Tattoo-Artist namens El Hac. Vielleicht hast Du ja sogar mal etwas von ihm gehört? http://www.elhac.com/ Er spricht in Interviews oft über diesen Widerspruch & wie er damit umgeht 😊

      Henna Tattoos finde ich eine gute Alternative – würd ich auch gern mal wieder machen lassen [‚:

      In diesem Sinne:
      Stay awesome 💜

      Gefällt mir

  3. Was mich noch interessieren würde wäre, ob du eines deiner Tattoos bereust 🙂
    Ich finde zwar viele Tattoos recht schön würde mich selber aber glaube ich nicht ewig auf ein Motiv festlegen wollen 🙂

    Liebst, Anna

    Gefällt 1 Person

  4. Ich finde Tattoos ganz cool und schaue mir auch gerne GUTE Kunst an. Da ich selbst ein großes Problem mit Vertrauen habe, könnte ich mich wahrscheinlich nie tattoowieren lassen. Die Angst, dass es nicht so wird wir ich es mir vorstelle ist einfach zu groß.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s